Jamaika von A-Z

Jamaika Infos Reggae

Jamaika von A-Z mit Infos und nützliche Tipps für Ihren Jamaika Urlaub.

Anreise

Urlauber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können von vielen Flughäfen aus nach Jamaika fliegen. Die Linien- und Chartergesellschaften kommen in Montego Bay International Airport oder in Kingston International Airport (nur Linie) an.

Die „schnellen“ Direktflüge aus Deutschland bietet derzeit nur Condor an. Einen Direktflug gibt es mit Tuifly ab Brüssel. Bei einer direkten Verbindung beträgt die Flugzeit auf dem Hinweg etwa 11 Stunden, zurück sind es 10 Stunden.

Mit einem Zwischenstopp fliegen folgende Fluggesellschaften nach Jamaika.

  • Delta Airlines (über Atlanta)
  • Lufthansa (über Miami)
  • American Airlines (über USA)
  • British Airways (über London Gatwick)
  • KLM (über Amsterdam)
  • Air Canada (über Toronto)
  • Iberia (über Madrid)

Ärztliche Versorgung und Apotheken

In den Städten Montego Bay und Kingston gibt es gute Ärzte, Praxen und Kliniken. Urlauber, die medizinische Hilfe benötigen, wenden sich bitte an den Reiseleiter oder an das Hotelpersonal. Überall in Jamaika gibt es gut sortierte Apotheken.

Autofahren

Die Hauptstraßen sind überall im Land in einem relativ guten Zustand, teilweise mangelt es jedoch an Verkehrsschildern. Da das gesamte Land seit einiger Zeit über ein flächendeckendes GPS-System verfügt, sind die Wege gut zu finden. Im Falle eines Unfalls sollte man immer die Polizei anrufen.

Bob Marley

Jamaika ist Bob Marley Land. Er hat zusammen mit anderen Musikerinnen und Musikern den Reggae erfunden und den Musikstil und damit auch Jamaika, in der ganzen Welt bekannt gemacht. Eine enorme Leistung.

Und immer noch hören Millionen täglich seinen Reggae. Bob Marleys Musik und Ausstrahlung hatte immer mit Gerechtigkeit und der Würde des Menschen zu tun. Bob Marley wurde in Nine Mile bei Ocho Rios geboren und seine Karriere startete in Trenchtown.

Besichtigen kann man das Bob Marley Museum in Kingston, den Culture Yard in Trenchtown, sowie das Geburtshaus und die Grabstätte in Nine Miles.


Einreisebestimmungen

EU-Bürger und Schweizer benötigen einen Reisepass, der über das Ausreisedatum hinaus gültig ist. Sie können ohne Visum nach Jamaika einreisen und bis 90 Tage auf Jamaika Urlaub machen.

Das Einreiseformular wird im Flugzeug ausgehändigt. Alternativ können Sie die nötigen Angaben für Immigration und Zoll auch online unter: Passport, Immigration and Citizenship Agency machen. Ein Rück- bzw. Weiterflugticket muss auf Verlangen vorgezeigt werden.

Elektrizität

In Jamaika sind Adapter nötig. Landesweit sind amerikanische Steckdosen und eine Wechselspannung von 110 Volt üblich.

Essen gehen – Jamaika von A-Z

Die Preise für importierte Lebensmittel auf Jamaika sind teilweise höher als in Europa. Günstig sind einheimische Produkte, wie Obst, Gemüse und Hühnchen. Auch frischer Fisch und Lobster wird recht günstig angeboten.

Lunch/Snack 2-5 Euro, Dinner einfach 3-10 Euro, Dinner gehoben ab 10 Euro. Softdrink, Bier, Saft, Shake 2 Euro.

Gekocht wird mit den regionalen Zutaten. Verwendet wird Maniokmehl, Mais, Süßkartoffeln, Callaloo, verschiedene Gemüse, Bohnen, Guaven, Kokosnuss, Fisch, Krabben, Hähnchen, Schweine- und Ziegenfleisch. Die Auswahl an vegetarischen Gerichten ist gut.

Unterwegs auf den Straßen finden Sie viele Möglichkeiten typisch jamaikanisch zu essen: Jerk Chicken, Peppered Shrimps, Escovitch Fisch, Obst, Gemüse, köstliche Suppen in verschiedenen Varianten. Die jamaikanische Küche ist gesund und lecker.

Feste und Veranstaltungen

Im Januar wird mit dem Maroon Festival in Accompong die Unterzeichnung des Friedensvertrags zwischen der Regierung Jamaikas und den Maroons gefeiert. Nach den Zeremonien gibt es ein großes Straßenfest. Ebenfalls im Januar findet das Jazz und Bluesfestival mit namhaften internationalen Künstlern in Montego Bay statt. 

Am 6. Februar, dem Geburtstag Bob Marleys, wird in Kingston im Bob Marley Museum der Bob Marley Birthday Bash gefeiert.

Beim Jamaica Cricket Festival im April treffen die besten Teams der Welt aufeinander; inselweite Konzerte begleiten das Event.

Der Bacchanal Jamaica findet Ende April / Anfang Mai statt. Mehrere Tage lang spielen dann Calypso- und Soca-Bands, farbenprächtig kostümierte Musiker und Tänzer paradieren durch Kingston, Montego Bay, Negril und Ocho Rios.

Das Treasury Beach Bread Basket Festival im Mai bietet künstlerische, gastronomische, musikalische und literarische Aktivitäten.

Beim Ocho Rios Jazz Festival im Juni jazzen Künstler aus aller Welt eine Woche lang von morgens bis abends: Jazz total. Ebenfalls im Juni stellen am Boston Beach die Jerk-Food-Köche aus ganz Jamaika ihre Grillfertigkeiten unter Beweis.

Das Reggae Sumfest im Juli/August in Montego Bay ist eine Institution im Festkalender. Auf dem fünf Tage und Nächte dauernden Sum(mer)fest treten die meisten der derzeitigen Reggae-Stars auf.

Der Independence Day findet am 6. August statt. Die Unabhängigkeit wird mit einer aufwendigen Parade in der Hauptstadt Kingston gefeiert.

Am ersten Samstag im Dezember findet der Reggae Marathon in Negril statt. Gestartet wird bereits in den frühen Morgenstunden.

Flüge

FlughafenJamaika hat zwei internationale Flughäfen: Norman Manley International Airport in Kingston (KIN) und Sangster International Airport in Montego Bay (MBJ).

Sehr empfehlenswert sind die Flüge mit Condor ab Frankfurt/Main, sowie die Flüge ab Brüssel mit Tuifly. So können Sie Jamaika ganz angenehm in rund 10-11 Stunden erreichen, denn zeitlich ist der Nonstop Flug nicht zu toppen.

Die Preise sind je nach Saison und Buchungsklasse sehr unterschiedlich und schwanken zwischen 600,- und 1.200,- Euro.

Es werden günstige Zubringerflüge ab vielen deutschen Flughäfen und auch aus der Schweiz und Österreich angeboten, oder Sie nutzen die Bahnanreise zum Abflughafen.

Mit einem Flug über die USA können Sie täglich, allerdings wegen der Zwischenlandung mit einer deutlich längeren Reisezeit, nach Montego Bay und Kingston fliegen.

Geld

Die Währung ist der Jamaica Dollar (J$). Es kann auch mit US-Dollar bezahlt werden. Banken gibt es auf der ganzen Insel. Autorisierte Wechselstuben (Cambio) tauschen zu guten Kursen. Sie können kostenfrei z.B. in der Wechselstube in Montego Bay von Euro in die Landeswährung wechseln.

Sinnvoll ist die Mitnahme einer Kreditkarte oder eine EC-Karte mit Maestro-Zeichen. Damit bekommen Sie Geld an den verschiedenen Geldautomaten und bei den Banken. Allerdings ist die Abhebe-Menge pro Tag begrenzt und es fallen auch Gebühren an. In den größeren Hotels, Restaurants und Geschäften werden die gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Gesundheit

Impfungen sind keine vorgeschrieben. Krankenhäuser und medizinische Versorgung gibt es in Kingston, Mandeville, Montego Bay, Ocho Rios, Port Antonio; in allen größeren Orten auch private Ärzte.

Empfehlenswert ist Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis. Malaria kommt extrem selten vor.

Ein Mittel gegen die lästigen Moskitos sollten Sie mitnehmen. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist sinnvoll. Reisende, die in den sechs Wochen vor der Jamaika Einreise Asien, Afrika, Zentral- und Südamerika, die Dominikanische Republik oder Haiti besucht haben, müssen entsprechende Impfnachweise vorzeigen.

Heiraten auf Jamaika

Nach einem Mindestaufenthalt von 24 Stunden auf Jamaika kann das Aufgebot bestellt werden. Sie benötigen zum Heiraten folgende Unterlagen:

Nachweis über die Staatsbürgerschaft. Dazu eine beglaubigte Kopie der Geburts-Urkunde, aus der der Name des Vaters hervorgeht. Eine schriftliche Genehmigung der Eltern, sofern die Heiratswilligen jünger als 18 Jahre sind. Geschiedene benötigen eine beglaubigte Kopie der Scheidungsurkunde. Verwitwete benötigen eine beglaubigte Kopie der Sterbeurkunde des früheren Ehepartners.

Sämtliche Dokumente müssen in englischer Sprache vorgelegt werden und alle Kopien müssen beglaubigt sein. Anträge an das Ministry of National Security, 2 Oxford Road, Kingston 5.

Zahlreiche Hotels haben sich auf Hochzeiten spezialisiert und erledigen auch die Formalitäten. Die Ausstellung der Heiratsurkunde kann auch mal länger dauern und wird dann nachgeschickt.

Internet

Ihr Mobiltelefon funktioniert auch auf Jamaika. Am besten kaufen Sie sich eine jamaikanische Prepaid Karte von Digicel Jamaica (rund 14 Euro) für das mitgebrachte Mobiltelefon. Die Karte ist in Shops, Geschäften und Tankstellen erhältlich.

Damit sind die Kosten für Anrufe nach Deutschland überschaubar. Jamaika hat fast überall eine gute Internetverbindung. In den meisten Unterkünften steht ein freies WLAN Netz zur Verfügung. In den Urlaubsorten gibt es außerdem Internet-Cafés.

Kleidung

Im tropischen Klima in Jamaika eignet sich am besten eine leichte und lockere Kleidung. Shorts, T-Shirts und Sandalen gelten überall als angemessen. Wer besondere Restaurants oder Nachtclubs besuchen möchte, sollte eine elegantere Garderobe einpacken.

Für Touren in den Bergen benötigen Urlauber am besten feste Turnschuhe oder Wanderschuhe und eine wärmere, am besten wasserfeste Kleidung.

Klima

Jamaika ist ein Ganzjahresziel. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 26° und 32°. Passatwinde sorgen am Meer für eine angenehme Brise.

In den Blue Mountains können die Temperaturen bis auf 4 Grad sinken. Zwischen Mai und Oktober gibt es auf Jamaika regelmäßig, kurze tropische Schauer, aber keine lang anhaltenden Regenperioden.

Im Süden ist das Klima sehr viel trockener, die Vegetation ist entsprechend karger. Im September und Oktober fällt am meisten Niederschlag, und die Gefahr von Hurrikans ist dann am größten.

Grundsätzlich ist die Region im Nordosten regenreicher als die Südküste, wo es auch in der Regenzeit meist trocken bleibt.

Kunst und Kunsthandwerk

Auf den lokalen Märkten (Crafts Market) in den Städten sind neben Obst und Gemüse auch Holzschnitzereien, Arbeiten aus Stroh, Perlen, Stickereien und Schmuckarbeiten zu finden.

In Kingston gibt es einen Kunsthandwerker-Markt. Einige Blocks weiter steht die Nationalgalerie mit Werken jamaikanischer Künstler von 1920 bis zur Gegenwart, darunter eine schöne Skulpturensammlung der Künstlerin Edna Manley.

Über das Jahr werden außerdem an verschiedenen Orten, Ausstellungen mit einheimischen, zeitgenössischen Künstlern veranstaltet.

Jamaika Infos Wasserfall

Küche – Essen und Trinken

In den Tourismuszentren und der Hauptstadt gibt es eine Vielzahl an Restaurants mit jamaikanischen und internationalen Speisen. Wer die jamaikanische Küche probieren möchte, kann an vielen Stränden Straßenküchen aufsuchen. Hier gibt es vor allem Jerk Food, Fisch, Suppen und Gemüsegerichte. Traditionelle Beilagen sind Reis, Bohnen, Kochbananen und Süßkartoffeln. Dazu kommen Eintöpfe, oft mit Huhn und Gemüse.

Als Nachtische und erfrischende Snack dienen Obstsorten wie Ananas, Bananen, Orangen, Passionsfrüchte, Melone und Mangos. Jamaikaner pressen und pürieren die Früchte gerne zu Säften – die auch mit Rum und anderen Zusätzen zu Cocktails gemixt werden. Aber auch das erfrischende Red Stripe Lager-Bier wird sehr gerne getrunken.

Landesinformationen

Hauptstadt: Kingston
Entfernung: ca. 8.100 km
Amtssprache: Englisch
Ortszeit: MEZ – 6 Stunden
Fläche: 10.990 qkm (ca. 230 km Länge und max. 90 km Breite)
Einwohner*innen: ca. 3 Mio.
Staatsform: Parlamentarische Monarchie im Commonwealth
Reisezeit: ganzjährig

Meet the People

Besuchen Sie eine kleine Dorfschule. Schlendern Sie durch den Garten eines kolonialen Plantagenhauses und erleben Sie die Rastas, die Sie mit ihren Trommeln in eine andere Zeit versetzten.

Jamaika Sehenswürdigkeiten

Mietwagen

Es gibt auf Jamaika international bekannte Firmen, aber auch zuverlässige kleinere Vermietungsstationen. Einige haben Konzessionen für die internationalen Flughäfen, andere operieren in den Urlaubsgebieten.

Die meisten Vertretungen internationaler Verleihfirmen unterhalten Büros an den Flughäfen in Montego Bay und Kingston. Eine Kreditkarte vereinfacht die Anmietung.

Ein Wagen der kleinsten Klasse kostet ab etwa US$ 80 pro Tag. Dazu kommt jedoch noch eine obligatorische Teil- (ca. US$ 30 pro Tag) oder Vollkaskoversicherung (ca. US$ 40).

Wer in Jamaika ein Auto mieten möchte, muss bei den meisten Anbietern mindestens 25 Jahre alt sein, den Führerschein und eine Kreditkarte besitzen.

Radfahren und Wandern

Fahrräder können in einigen Hotels gemietet werden. Jamaika eignet sich hervorragend für Radtouren und Wandertouren z.B. in den Blue Mountains.

Die Wanderungen führen zu Ruinen alter Bananen- und Kaffeeplantagen, entlang wenig bekannter Flüsse und Wasserfälle, die bestiegen werden können. Außerdem gibt es versteckte Höhlen, die noch immer in ihrem ursprünglichen Zustand sind.

Interessierte können auch Ausflüge in das Maroon Country machen. Sie können aber auch einfach zu Fuß in kleine Dörfer wandern, wo sie freundliche Menschen treffen können.

Sicherheit

Jamaika ist für Touristen ein sicheres Reiseland. Allerdings ist die interne Kriminalitäts- und Gewaltbereitschaft vor allem durch die Bandenkriminalität recht hoch. Konflikte finden in der Regel nur unter den Jamaikaner*innen und nicht gegenüber Urlaubern statt.

Sie sollten allerdings wertvolle Dinge nicht offen zeigen, auf teuren Schmuck verzichten und nur benötigtes Bargeld mit sich führen. Wertsachen immer sicher deponieren.

In Negril, Montego Bay und Kingston ist wegen der Banden- und Drogenkriminalität etwas Vorsicht angesagt. Man sollte hier auf die Erfahrung der Einheimischen hören und Nachts nicht in unbekannte Gebiete gehen.

Die meisten Jamaikaner*innen sind sehr hilfsbereit und aufmerksam. In den Touristenorten unterhält das JTB Info-Kioske, die einen direkten Kontakt zur Polizei (Tel. 119) und zu den JTB-Büros in Montego Bay, Kingston und Port Antonio herstellen können.

Das Sicherheitspersonal sowie die Rezeption der Unterkunft wird Ihnen auch helfen. Detaillierte Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Souvenirs

An Souvenirs herrscht in Jamaika kein Mangel. Es gibt kunstgewerbliche Artikel in großer Auswahl und allen Geschmacksrichtungen – vom Holz-Rasta über Schmuck bis hin zu Bildern. Aber auch Rum, Kaffee und Reggae-CDs sind beliebte Mitbringsel.

Sprache

Englisch ist Amtssprache auf Jamaika, jedoch wird auf der gesamten Insel das jamaikanische Patois – eine Kombination mehrerer Sprachen – gesprochen.

Z.B. “Wha Gwan” (Begrüßung unter Freunden), wie es der amerikanische Präsident Obama bei seinem Besuch auf Jamaika zur Begrüßung sagte.

Patios wurde mit der Reggae-Musik populär. Vor allem die Rastafaris verwenden wieder die Sprache, die ursprünglich von den Sklaven kreiert wurde, um sich hinter dem Rücken ihrer Beherrscher verständigen zu können. Inzwischen ist Patois gesellschaftsfähig. Sogar ein Oxford Dictionary of Jamaican English wurde veröffentlicht.

Strom

Die Spannung beträgt 110 Volt/50 Hertz, in wenigen Hotels 220 Volt; Geräte zum Umschalten auf 110 Volt sind zu empfehlen. Außerdem sollten Sie einen flachpoligen Adapterstecker für amerikanische Steckdosen mitnehmen.

Tauchen

Die Unterwasserwelt von Jamaika hat viele spannende Entdeckungen zu bieten. Auf der ganzen Insel bieten lizensierte Tauchunternehmen hochwertige Mietausrüstung, Kurse und Tauchexpeditionen in kleinen Gruppen an.

Taxi

Die Taxis der Juta Organisation bieten Fixpreise in US-Dollar und sind an Flughäfen und in großen Hotels präsent. Eine Fahrt vom Flughafen Montego Bay nach Negril kostet etwa US$ 150, nach Ocho Rios rund US$ 160.

Darüber hinaus gibt es aber noch eine große Zahl an PKWs, die eine Lizenz zur Personenbeförderung besitzen. Man erkennt sie am roten Nummernschild mit der Aufschrift PP (Public Personal).
Bevor Sie die Fahrt antreten, sollten Sie unbedingt den Preis aushandeln.

Der deutsche, österreichische und schweizer Führerschein, wenn er mindestens ein Jahr alt ist, wird anerkannt, ebenso der internationale Führerschein. Das Mindestalter für Fahrer*innen beträgt 25 Jahre.

Entfernungen: Von Montego Bay nach Negril 83 km (Fahrtzeit: 1 Std). Von Montego Bay nach Ocho Rios 107 km (Fahrtzeit: 2 Std).

Von Ocho Rios nach Port Antonio 106 km (Fahrtzeit: 2,5 Std). Von Ocho Rios nach Kingston 86 km (Fahrtzeit: 2,0 Std). Von Port Antonio nach Kingston 98 km (Fahrtzeit: 2 Std).

Telefon

Möchten Sie nach Jamaika telefonieren, so wählen Sie 001876 und den Teilnehmeranschluss. Für Telefonate nach Deutschland lautet die Vorwahlnummer 01149, nach Österreich 01143, in die Schweiz 01141.

Tourist Board 

Jamaica Tourist Board
Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann
Telefon: +49 (0)176 – 62 19 29 55

Trinkgeld

In allen Dienstleistungsbereichen, Restaurants und Hotels ist ein Trinkgeld nach eigenem Ermessen üblich. In einigen Restaurants ist es allerdings mit 10 Prozent bereits auf der Rechnung verbucht – hinzu kommt eine Steuer von ebenfalls 10 Prozent. Dennoch ist es Sitte, etwas Kleingeld auf dem Tisch liegen zu lassen.

Trinkwasser

Jamaika ist das Land des Wassers. Die Jamaikaner*innen sind auf die gute Qualität ihres Trinkwassers stolz. Natürlich wird es gereinigt, gefiltert und gechlort.

Sie können das Leitungswasser in der Regel ohne Bedenken nutzen und auch davon trinken. Ausnahmen werden von der nationalen Wasserkommission mitgeteilt. In den ländlichen Gebieten von Jamaika kommt es allerdings vor allem in der Trockenzeit teilweise zu Wasserausfällen.

Hotels sorgen mit großen Wassertanks für Nachschub, aber speziell in kleinen Guest Houses kann der Wasservorrat manchmal schnell zu Ende sein. Neues Frischwasser wird per LKW angeliefert.

Jamaika Infos Beach

Verkehrsmittel

Es herrscht Linksverkehr. Die Hauptstraße entlang der Nordküste ist gut, ebenso die Straßen in Kingston und Montego Bay. Im Landesinneren muss dagegen mit schlechten und teils sehr schwierigen Straßenzuständen gerechnet werden.

Nachtfahrten sollten Sie unbedingt vermeiden. Eine Straßenbeleuchtung oder Markierungen gibt es selten, manche Autos fahren ohne Licht, und es muss immer mit unvorhersehbaren Hindernissen gerechnet werden.

Öffentliche Busse, die nach einem regelmäßigen Fahrplan verkehren, gibt es nicht. Mit Gepäck ist es eher mühsam per Bus zu reisen. Bezahlt wird immer mit Jamaica Dollar.

Auf den Straßen verkehren private, meist überfüllte Busse in unregelmäßigen Abständen. Über den Fahrpreis sollten Sie sich vor dem Einsteigen erkundigen. Die günstigen Route-Taxis sind aber für Kurzstrecken eine gute Wahl.

Für lange Strecken nimmt man den Express Bus, der zwischen Montego Bay, Kingston, Negril und Port Antonio fährt.

Jamaika lässt sich am besten mit einem erfahrenen Fahrer bereisen, der sich gut auskennt. Das ist deutlich entspannter als selbst oder im Bus zu fahren.

Jamaika Infos Sicherheit

Vogelbeobachtung

Auf Jamaika ist das Beobachten von Vögeln aufgrund der vielfältigen Landschaft und des herrlichen Klimas besonders lohnenswert. Es gibt über 25 Arten und 21 Unterarten, die in keinem anderen Teil der Erde vorkommen. Insgesamt leben über 256 verschiedene Vogelarten auf der Insel.

Zeit

Die Zeitzone auf Jamaika ist die „Eastern Standard Time”. Der Unterschied gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit beträgt im Sommer (während der Mitteleuropäischen Sommerzeit) minus sieben, im Winter (MEZ) minus sechs Stunden.

Zoll

In die Europäische Union dürfen pro Person Souvenirs im Wert bis zu 175 Euro, 1 l Spirituosen, 2 l Wein, 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak sowie 500 g Kaffee eingeführt werden.

Die Einfuhr von allem, das dem Washingtoner Artenschutz-Abkommen unterliegt, ist verboten. Sie dürfen für den persönlichen Gebrauch 200 Zigaretten oder 50 Zigarren, 170 ml Parfüm, 340 ml Eau de Toilette, 1 l Spirituosen und 2 l Wein nach Jamaika mitbringen. Weitere Informationen finden Sie beim Zoll.

Jamaika Infos

Weitere Auskünfte und Reiseführer

Jamaica Tourist Board (JTB).
Für Jamaika gibt es aktuelle Reiseführer von Lonely Planet (englisch), Marco Polo, Merian und ADAC im Buchhandel.

Jamaika von A-Z. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weiter…